deichstraße
Bild ist nicht verfügbar

Medienrecht. Urheberrecht. Wettbewerbsrecht. Markenrecht. Internetrecht. Vertragsrecht.

Rechtsanwälte Heidelberg, Holst & Partner
Bild ist nicht verfügbar

Medienrecht. Urheberrecht. Wettbewerbsrecht. Markenrecht. Internetrecht. Vertragsrecht.

Rechtsanwälte Heidelberg, Holst & Partner
Bild ist nicht verfügbar

Medienrecht. Urheberrecht. Wettbewerbsrecht. Markenrecht. Internetrecht. Vertragsrecht.

Rechtsanwälte Heidelberg, Holst & Partner
Bild ist nicht verfügbar

Medienrecht. Urheberrecht. Wettbewerbsrecht. Markenrecht. Internetrecht. Vertragsrecht.

Rechtsanwälte Heidelberg, Holst & Partner
Bild ist nicht verfügbar

Medienrecht. Urheberrecht. Wettbewerbsrecht. Markenrecht. Internetrecht. Vertragsrecht.

previous arrow
next arrow
Slider

Wir beraten und vertreten deutschlandweit insbesondere klein- und mittelständische Unternehmen sowie Gründer und Startups auf den Gebieten des Markenrechts, Urheberrechts, Wettbewerbsrechts, Medienrechts und Internetrechts, stehen unseren Mandanten natürlich aber auch bei der Lösung von Rechtsfragen in anderen Bereichen zur Seite.

Darüber hinaus beraten und vertreten wir Künstler, Fotografen, Autoren und sonstige Medienschaffende in medien- und urheberrechtlichen Fragen. Natürlich sind wir aber auch verlässlicher Ansprechpartner für Privatpersonen im Bereich des Internet- sowie Urheberrechts.

Im Interesse unserer Mandanten sind wir vor allem darum bemüht, möglichst frühzeitig schnelle, wirtschaftlich vernünftige und vor allem pragmatische Lösungen für anstehende oder drohende Probleme zu finden oder zu entwickeln.

Medienrecht

Wir beraten unsere Mandanten auf den Gebieten des Presse-, Verlags- und Rundfunkrechts.

Hierbei gilt unser besonderes Augenmerk dem Schutz des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts und dem Recht am eigenen Bild.

Internetrecht

Unternehmen und Personen, die mittels ihrer Internetpräsenz über das Internet tätig werden, haben dabei eine Vielzahl rechtlicher Bestimmungen zu beachten.

Wir beraten unsere Mandanten dabei, diese einzuhalten und die dabei bestehenden Möglichkeiten unter rechtlichen Gesichtspunkten zu optimieren.

Markenrecht

Die Kanzlei Heidelberg Holst & Partner vertritt ihre Mandanten auf dem Gebiet des Markenrechts sowie des Kennzeichen- und Geschmacksmusterrechts in Anmelde-, Widerspruchs- und Eintragungsverfahren vor dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA).

Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht regelt alle Fragen, die das Verhalten von Unternehmen und Gewerbetreibenden bei der Kundenwerbung und im Umgang mit Mitbewerbern betreffen.

Urheberrecht

Wir beraten und vertreten unsere Mandanten bei dem Schutz ihrer Verwertungsrechte und bei der vertraglichen Einräumung von Nutzungsrechten unter Beachtung der gesetzlichen Schranken des Urheberrechts.

Vertragsrecht

Wir beraten unsere Mandanten bei der Vertragsgestaltung unter allen in Frage kommenden rechtlichen Gesichtspunkten. Dabei sind wir stets darum bemüht, klare und unkomplizierte Regelungen zu wählen, um so ein mögliches späteres Konfliktpotential zu minimieren.

Verbot intransparenter bezahlter Bewertungen bei Amazon

Ein neuer Beschluss des Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main vom 22.02.2019 (Az.: 6 W 9/19) steckt den Rahmen für das Werbemittel der Kundenrezension ab. Und beantwortet die Frage, wie transparent diese sein müssen. Worum geht es? Amazon hatte den Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen ein Unternehmen beantragt, das Drittanbietern auf amazon.de – also von Amazon […]

OLG München verbietet Amazons finale Bestellübersicht

Das Oberlandesgericht München (Az.: 29 U 1582/18) hat am 31.01.2019 ein erstaunliches Urteil gesprochen, das weitreichende rechtliche Konsequenzen für nahezu alle Online-Händler haben dürfte. A. Die Situation Bereits seit einigen Jahren gilt im Onlinehandel die sogenannte „Button-Lösung“. Der Gesetzgeber wollte dabei den Verbraucherschutz stärken und erließ strenge Regeln für die Gestaltung der finalen Bestellseite in […]

Kein Vergütungsanspruch der ZPÜ für Business Tablets

Die Schiedsstelle für Urheberrecht beim DPMA hat in einem Einigungsvorschlag vom 18. Juni 2018 festgestellt, dass für Tablets, die von Verbrauchern für private Zwecke erworben werden, nur ein Tarif in Höhe von EUR 4,00 angemessen ist. Weitergehende Vergütungsansprüche der Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) hat die Schiedsstelle zurückgewiesen und außerdem festgestellt, dass für so genannte […]